Die ultimative Faltenbehandlung, die PRP-Therapie – Vampir Lifting

Einer der recht neuen und vor allem natürlich wirksamen Faltenbehandlungen ist derzeit das Vampir Lifting (PRP-Therapie). Die hautverjüngende Wirkung dieser Therapieart kommt ohne Operation und synthetische Wirkstoffe aus. Um die Haut möglichst schonend zu regenerieren wird beim Vampir Lifting aufbereitetes Eigenblut in Form von Injektionen verwendet. Das Verfahren bedarf kein rotes Blut, sondern eine aufbereitete und konzentrierte Plasmaflüssigkeit. Es gibt allerdings auch Ärzte, die Produkte zur äußeren Anwendung bei der PRP-Therapie verwenden. Der Trend dieser Behandlung wächst zunehmend und ist weltweit bekannt, da sich auch durchaus zahlreiche Hollywood-Stars sich dem Vampir Lifting unterziehen lassen.

Wie verhält sich die Behandlung vom PRP Therapie – Vampir Lifting?

Bei der PRP-Therapie werden nur bestimmte Bestandteile aus dem Eigenblut gefiltert und diese dann zur Hautverjüngung bzw. Regeneration eingesetzt. Das aufbereitete und konzentrierte Plasma ist angereichert an Blutplättchen, hilfreichen Proteinen und sogenannten Wachstumsfaktoren. Die Kollagenproduktion wird von der hauteigenen Regeneration unterstützt, welche wiederum von den Wachstumsfaktoren stimuliert werden. Durch diesen Prozess der verbesserten Hautstruktur des Vampir Liftings wirkt die Haut straffer und frischer. Ein guter Vergleich zur PRP-Therapie lässt sich mit einer Hyaluronsäurebehandlung ziehen, da es in diesem Falle auch ein körpereigener Stoff ist, der die Kollagenbildung anregt. Beim Vampir Lifting wird der Schwerpunkt jedoch nicht auf das Unterspritzen starker Falten gelegt und es werden auch keine sogenannten „Polster bzw. Filler“ eingesetzt. Es bedarf lediglich nur das aufbereitete Eigenblut. Eine sehr wirksame Kombination von Vampir Lifting und z.B. Microneedling o.ä. ist ebenfalls eine effektive Methode zur Hautverjüngung.

Was bedeutet PRP?

Die PRP-Therapie oder auch „plättchenreiches Plasma“ ist ein aufbereitetes und konzentriertes Eigenblutplasma, welches von seinen restlichen Bestandteilen (hauptsächlich den roten Blutkörperchen) getrennt worden ist. Beim Verfahren der Wirksamkeit von PRP kommt es auf die Gesamtanzahl der Blutplättchen an. PRP weist zudem eine sehr hohe Menge an Blutplättchen (Thrombozyten), Wachstumsfaktoren, regenerierenden Proteinen und weißen Blutkörperchen auf. Je nach Aufbereitungstechnik enthält das Vampir Lifting etwa zwischen 40% und 95% konzentriertes PRP. Zu den wichtigsten Faktoren der Wirksamkeit zählen ebenfalls die Menge und Art an Zusatzstoffen.

Welche Behandlungsgebiete gibt es?

Die PRP-Therapie wird in verschiedenen medizinischen Gebieten eingesetzt: Zur Verschönerung und Regeneration der Haut, als Lifting-Methode, zur Wundheilung sowie in der Sportmedizin und Orthopädie.

Im Bereich der Haarmedizin wirkt PRP positiv auf Haarwachstum, Regeneration und Dickenwachstum der Haare.

Gesicht und Hals: PRP intradermal zur Faltenunterspritzung, PRP Therapie zum Volumenaufbau
Handrücken: PRP zur Verjüngung
Dekolleté: PRP zur Hautstraffung und Faltenreduktion
Kopfhaut und Augenbrauen: PRP für Haarwachstum, Regeneration, Dickenwachstum der Haare
Schwangerschaftsstreifen: PRP zur Hautstraffung und Regeneration
Operationsnarben: PRP zur Narbenverbesserung, Wundheilung
Aknenarben: PRP zur Narbenglättung, PRP zur Hautstraffung und Hautglättung

Risiken und Nebenwirkungen von PRP

Die Risiken der PRP-Behandlung gelten als sehr gering, da mit dem eigenen Blut behandelt wird. Kleine Blutergüsse, Rötungen und Schwellungen sind selten möglich.

Ist das Vampir Lifting für jeden geeignet?

Das Alter und der Hauttyp spielen bei der PRP-Therapie keine Rolle. Es ist also grundsätzlich je nach Bedarf für jeden geeignet. Zielgerichtet ist die Behandlung vom Vampir Lifting allerdings für Menschen, die ihr Hautbild auf natürliche Weise ohne operativen Eingriff verbessern und verjüngen möchten. Es besteht ebenfalls auch kein Grund zur Sorge bei sensiblen Hauttypen, da beim PRP – Vampir Lifting keinerlei synthetischen Wirkstoffe vorhanden sind.