Wimpernpflege

Die wichtigsten Pflegehinweise bei der Wimpernverlängerung im Überblick

  • Innerhalb der nächsten 24 Stunden nach der Wimpernverlängerung sollte der Kontakt Wasser vermieden werden, da der Kleber erst richtig trocknen muss.
  • Die folgenden ersten zwei Tage sollte zudem auch auf Spa-Behandlungen in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit und Temperatur verzichtet werden. Hierzu gehören Saunen, Dampfbäder und Solarien etc.
  • Zu empfehlen ist es mit einer Wimpernverlängerung ohne ein Kissen zu schlafen, da die Wimpern oftmals durch die Reibung ausfallen.
  • Falls die Wimpern nach dem Schlafen etwas verklebt sind, können Sie diese nach der Gesichtsreinigung einfach nochmal mit einer Wimpernbürste durchkämmen.
  • Vermeiden Sie außerdem so viel Kontakt mit den Augenliedern, wie möglich. Z.B. nicht reiben.
  • Wissenswert für Sie ist auch, dass die Wimpern sich durch salzige Tränen auch lösen können. Also im besten Fall nicht weinen. ( ein glücklich strahlendes Gesicht steht jedem besser ☺)
  • Dasselbe gilt für Meerwasser und chloriertes Wasser im Schwimmbad, in beiden Fällen kann es sein dass es zum Ausfall einiger Wimpern kommt.
  • Von der Benutzung von fett-, und ölhaltigen Kosmetikprodukten ist dringend abzuraten, da die Wimpern sonst zusammenkleben und sich im schlimmsten Fall lösen.
  • Entfernen Sie das Make-Up ebenfalls sorgfältig und vorsichtig, damit keine sonstigen Stoffe an die Augen bzw. Wimpern gelangen, dasselbe gilt selbsterklärend für das Auftragen von Make-Up.
  • Erfahrungsgemäß empfiehlt es sich alle 3-4 Wochen zum Auffüllen zu kommen, damit Ihre Wimpern immer die gewünschte Dichte, Länge und Intensität behalten und nicht zu löchrig aussehen.
  • Da die neuen Wimpern auch ohne jegliches Make-Up toll aussehen, möchten wir Ihnen vom Mascara abraten, da dies zu Verklumpungen führen kann und die Wimpern somit schnell an ihrer Intensität verlieren und ausfallen.
  • Die neue Wimpernverlängerung bzw. Verdichtung verleiht Ihren Wimpern einen tollen und geschwungenen Augenaufschlag, sodass die Wimpernzange von nun an Vergangenheit ist. Die Wimpernzange sollte nicht bei einer künstlichen Verlängerung angewendet werden, da Sie die neuen und die natürlichen Wimpern abbrechen kann.
  • Die Wimpernpflege ist das A&O bezüglich der Haltbarkeit der Wimpernverlängerung. Aus diesem Grund sollten die Wimpern auch immer gründlich gewaschen werden, um diese von Staub, Talg, Make-Up Resten und Schlafrückständen zu befreien. Damit Entzündungen und Milben (ähneln kleinen Bläschen) keine Chance bekommen zu entstehen, empfiehlt sich für die richtige Pflege eine ölfreie Reinigungslotion, die Sie mit einem Pinsel auf die etwas angefeuchteten Wimpern applizieren und behutsam vom Lidrand bis zur Wimpernspitze verteilen. Nach diesem Vorgang werden die Wimpern vorsichtig trocken GETUPFT.

Anhand der kleinen Beschreibung sehen Sie, dass die Wimpernverlängerung doch recht pflegeleicht ist, wenn man alles in vorsichtigen Schritten durchführt. Zudem kommt noch, dass Sie beim Make-Up sehr viel Zeit an Mascara und Wimpern biegen sparen. Beim Abschminken sollte erfahrungsgemäß ein mildes Reinigungsprodukt verwendet werden. Dies Sie dann mit einer unserer Wimpernspezialistin vor Ort klären, sie berät sie dann fachgemäß.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.