Dauerhafte Haarentfernung mit IPL und Diodenlaser am Po und in der Pofalte

Auch am Po und der Pofalte ist es möglich die lästigen Härchen mittels IPL oder Laser dauerhaft zu entfernen zu lassen.

Der Trend in Sachen makelloser Po  rückt  nun eher wieder in das Zentrum des Interesses, daher werden Haare am Po in der heutigen Zeit von vielen Menschen als lästig und unästhetisch empfunden. Zu diesem Bereich zählt selbstverständlich auch die Gesäßfalte (Pofalte). Vor allem Frauen, die in diesem Bereich über vermehrten Haarwuchs verfügen, schämen sich oft dafür.

Haarentfernung am Po gehören zur Normalität

Nicht nur ein wohlgeformter und straffer Po gehört der modernen Zeit an, sondern ist eine glatte und weiche Haut ebenso beliebt bei Frauen, als auch bei Männern. Allerdings ist Behaarung bei manchen Menschen stärker ausgeprägt als bei anderen – leider auch am Po. Bekannt ist, dass Männer in der Regel eine stärkere Körperbehaarung haben als Frauen und somit das männlich Geschlecht auch am Po mehr behaart ist. Die genetische Veranlagung, eine Hormonstörung, oder Nebenwirkungen einer Medikation können Gründe dafür sein. Wenn die Haare als zu stark empfunden werden, sollte dies vorher mit einem Arzt abklärt werden, bevor man einer dauerhafte Haarentfernung mit IPL oder Laser in Erwägung zieht. Sollte eine Hormonstörung vorliegen, bringt die dauerhafte Haarentfernung auch mit IPL oder Laser längerfristig gesehen nichts, sondern dämmt den Haarwuchs nur ein.

Dauerhafte IPL-Haarentfernung und Laser Haarentfernung am Po und in der Gesäßfalte

Die dauerhafte Haarentfernung mit IPl oder Laser kann an beiden oben genannten Bereichen problemlos durchgeführt werden, sofern die Haut nicht gebräunt ist und die Haarwurzel dunkel pigmentiert sind. Es sollte auch beachtet werden, dass die Haare vorher mindestens 6 Wochen nicht epiliert oder gewachst werden sollten. Vor und nach der Behandlung sollte unbedingt mit einem hohen Lichtschutzfaktor (bei Sonneneinstrahlung) gearbeitet werden, damit weitere Kontraindikationen vermieden werden können.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.