Dauerhafte Haarentfernung bei Haarbalgentzündung

Dauerhafte Haarentfernung bei Haarbalgentzündung (Follikulitis) 

Die Entzündung des Haarbalges nennt man Follikulitis und ist meist von Staphylokokken, Streptokokken oder anderen Keimen befallen. Die Ursache bei einer Haarbalgentzündung liegt meist an den Bakterien, die in den Haarfollikel eindringen. Die Folge ist eine unangenehme Entzündung mit sichtbarem Eiterbläschen. Das Vorkommen der Haarbalgentzündung liegt meist in den Arealen des Kopfes, Bart, Gesäß, Bikini, Intimbereich und im Brust-, und Rumpfbereich. Zudem trägt auch ein feucht-warmes Klima zur Folge bei.

Bei einem Furunkel entsteht ein tiefgelegener Eiterpfropf, der auf den kompletten Haarbalg über greift. Dies hat zur Folge, dass die Entzündung bis hin zu den tieferen Hautschichten reicht und so nicht an die Oberfläche dringen kann. Sehr schmerzhaft und unangenehm kann es allerdings auch werden, wenn aus mehreren Eiterhöhlen (Furunkeln) eine große Entzündung wird, dann wird von einem Karbunkel gesprochen.

Eine mögliche Ausbreitung von Entzündungen, wie einem Furunkel und Karbunkel ist mit Komplikationen im weiteren Ausmaße verbunden. Diese kann zu einer Infektion im benachbarten Gewebe führen, welches im Fachgebrauch als Phlegmonen bezeichnet wird. Sollte der gesamte Körper von dieser Infektion betroffen sein, führt dies wiederum zu einer Sepsis. Wenn Gesichtspartien wie z.B. die Oberlippe durch Furunkel oder Karbunkel betroffen sind, können Bakterien in einem kleinem Gefäß (sinus cavernosus) Blutverklumpungen entstehen und eine Sinus-Cavernosus-Thrombose verursachen. Eine lebensbedrohliche Gefährdung stellt eine direkte Verbindung zu den großen Hirngefäßen dar, weil es zu einer Hirnvenenthrombose führen kann.

Der entzündliche Prozess eines Abszesses beschreibt einen Hohlraum im Gewebe, der mit Eiter gefüllt ist. Ein häufiges Vorkommen sind in dem Fall Schweißdrüsenabszesse, welche oftmals in den Achselhöhlen, im Genital-, oder Lendenbereich vorzufinden sind.

Therapie der Haarbalgentzündung

Wenn die Haarbalgentzündung (Follikulitis) noch recht oberflächlich ist, heilt diese  häufig spontan von selber ab. Der weitere Verlauf einer Behandlung ist ansonsten mit antiseptischen Mitteln völlig ausreichend. Sollte die Entzündung tiefer gehen und sich bereits zu einem Furunkel, Karbunkel oder Abszess ausgebildet haben sollte ein Gang zum Arzt nicht gemieden werden. Der Arzt sticht mit einem Skalpell in die Eiterhöhle, damit der Eiter ablaufen kann und die Entzündung nicht noch weiter fortschreitet. Eine antibiotische Behandlung zur Verhinderung von eventuellen Bakterien in der Blutbahn  ist dann notwendig, wenn der Befund schwerwiegend ist und mit intravenösen Infusionen zu kombinieren ist.

Sollten Haarbalgentzündungen chronisch werden oder sich häufen (besonders bei Diabetikern und Nierenkranke), gilt es hier die Ursache durch einen Arzt zu finden.

Erfolgreich bei der Behandlung einer Haarbalgentzündung kann auch die dauerhafte Haarentfernung mittels Laser, IPL oder Nadelepilation sein; diese Haarentfernungsmethoden ermöglichen die gezielte schonende Entfernung von Haaren. Insbesondere zur Vorbeugung von Hautreizungen (Haarbalgentzündungen).

 

ECHTHAAR oder SYNTHETISCHE-WIMPERN?

ECHTHAAR oder SYNTHETISCHE-WIMPERN?

Unter falschen Wimpern sind künstliche Wimpern. Beides ist gleichermaßen gebräuchlich und umschreiben das Befestigen von Wimpern auf die eigene Naturwimpern um diese optisch zu verdichten und zu verlängern. Die Materialien, die dazu verwendet worden sind vielfältig. Manunterscheidet zwischen synthetischen oder Echthaar-Wimpern. Für die meisten Extensions werden synthetische Wimpern verwendet. Synthetische Wimpern sind in der Regel in ihrer Qualität kaum noch von echten Wimpern zu unterscheiden.

Silk Lashes = Seidenwimpern  sind sehr weich und leicht und haben dank ihres Seidenproteins einen edlen Glanz. Eine Qualitätsstufe höher angesiedelt sind synthetische Nerz-Wimpern = Mink Lashes. Diese sind etwas fester als Seidenwimpern, tiefschwarz und verfügen über einen schönen Schwung. Dank ihrer Struktur passen sie sich den eigenen Wimpern perfekt an.

Bei empfindlichen Augen oder wer schnell zu Allergien neigt, der sollte bei der dauerhaften Wimpernverlängerung am besten auf Echthaar-Wimpern setzen: Diese sind in mehreren Farbtönen erhältlich und passen selbst für die hellsten Naturwimpern.

Gerne beraten wir Sie zum Thema Echthaar oder Synthetischen Wimpern. Vereinbaren Sie ein kostenloses Beratungsgespräch.

 

DIE DAUERHAFTE WIMPERNVERLÄNGERUNG MIT EXTENSIONS

DIE DAUERHAFTE WIMPERNVERLÄNGERUNG MIT EXTENSIONS

 

Nicht nur für Kopfhaare gibt es Haarverlängerung oder Extensions genannt. Seit einigen Jahren ist die dauerhafte Wimpernverlängerung oder auch Wimpernextensions, Lash Extensions genannt, ein gerne gemachter Beauty Hype.

 

Bei der Wimpernverlängerung mit Extensions werden feine, Wimpernhärchen auf die eigenen Wimpern am oberen Wimpernkranz mit einem speziellen Kleber appliziert. In Regel sind die Härchen länger als die eigenen, so dass man im Nu für mehr Dichte und eine Extraportion Länge sorgt. Die professionelle Wimpernverlängerung hält einige Wochen und wird optimaler weise nach 2-4 Woche aufgefüllt.

1:1, 2D, 3D ODER 4D TECHNIK?

Es gibt bei der dauerhaften Wimpernverlängerung unterschiedliche Techniken. Wir bieten die 1:1 Technik sowie die 2D, 3D oder XD Volumentechnik an. Je nach Wimpernstyle werden entweder eine, zwei, drei oder mehr Extensions auf die einzelne Naturwimpern geklebt. Für welche Art oder Look der dauerhaften Wimpernverlängerung man sich entscheidet, ist reine Geschmackssache. Das natürlichste Ergebnis erhält man mit der 1:1 Wimpernverlängerung oder 2D-3D Volumentechnik. Je mehr Wimpern angeklebt werden, desto dramatischer und glamouröser wird der Look.

Gerne beraten wir Sie zum Thema dauerhafte Wimpernverlängerung. Vereinbaren Sie ein kostenloses Beratungsgespräch.

 

Die verschiedenen Techniken der Tattooentfernung

 

Tattooentfernung mit einem Picosekundenlaser

Eine derzeit sehr effektive und schonende Technik der Tattooenfernung lässt sich mit dem Picosekundenlaser (Picoway, Picosure, Enlighten) durchführen. Die kurzen und schnellen Impulse sprengen durch die große Hitzebildung die kleinen Farbeinlagerungen in der Haut innerhalt von wenigen Millionstel Sekunden. Bei dieser Methode wird die Haut nur sehr wenig erhitzt und ist somit in Vergleich zu Nanosekundenlaser recht schmerzarm. Der Heilungsprozess ist durch den geringen Hitzeaufwand der Haut ebenfalls kürzer.

 

Tattooentfernung mit einem Nanosekundenlaser

Die Tattooentfernung mit dem Nanosekundenlaser (gütegeschaltete Rubin-Laser, Q-switched Nd:YAG-Laser)

Bisher lag der Nanosekundenlaser zur Tattooentfernung immer weit vorne unter den verschiedenen Techniken. Im Gegensatz zum Picosekundenlaser ist diese Art der Therapie etwas belastender für die Haut, da die Zerstörung der Farbpigmente in der

Haut durch einen thermischen Effekt (Hitze) erfolgt.  Bei dieser Behandlungsmethode werden mehr Sitzungen als beim Picosekundenlaser benötigt, da weniger Farbpigmente der Tätowierung zersprengt werden. Die Heilung dauert zudem auch länger an.

 

Tattooentfernung mit einem Erbium- oder CO2-Laser

Bei dieser Art der Tattooentfernung werden die einzelnen Hautschichten, in denen sich das Tattoo befindet, abgetragen. Diese Methode wird oftmals auch bei der Entfernung von Muttermalen und Warzen angewandt. Im Gegensatz zu den oben aufgeführten Behandlungsmöglichkeiten, werden hier die Hautschichten massiv geschädigt, sodass ein sehr hohes Narbenrisiko besteht.

 

Tattooentfernung mit Strom (Diathermie)

Die Stromtherapie erfolgt mir Hitzeerzeugung in der Haut, wobei die Farbpigmente verbrannt werden. Allerdings besteht die Gefahr, dass die Stromimpulse nicht nur die Pigmente erhitzen, sondern auch das umliegende und nicht pigmentierte Gewebe.  Die Anwendung ist erfahrungsgemäß langwieriger, schmerzhafter und riskanter als andere Methoden.

 

Tattooentfernung mit Waterjet-Cutting

Beim Waterjet-Cutting wird ein fokussierter dünner Wasserstrahl unter Vollnarkose eingesetzt, der alle Hautschichten mit Pigmentation unter hohem Druck wegschneidet. Die Anwendung birgt alle Risiken, wie bei einer normalen Operation, mit sich und ist mit einer langen Abheilungsdauer und Narbenbildung verbunden.

 

Operative Entfernung der Tätowierung

Bei einem operativen Eingriff wie diesem, wird das Tattoo unter einer örtlichen Betäubung herausgeschnitten. Die offene Wunde wird mit Hauttransplantaten geschlossen und ist leider auch mit einem vernarbten Gewebe verbunden. Diese Operation wird llerdings auch nur bei kleineren Tattoo’s angewendet.

 

Tattooentfernung durch Dermabrasion

Das invasive Abschleifen der Haut ist ein chirurgischer Eingriff und erfolgt daher auch unter einer örtlichen Anästhesie, Da viel von der Haut abgetragen werden muss, ist das Risiko auf ein vernarbtes Gewebe ebenfalls sehr hoch.

 

Tattooentfernung mit äußerlicher Säureanwendung

Bei einer äußerlichen Anwendung mit Säure mit dem Ziel ein Tattoo zu entfernen, werden durch verschiedene Methoden Säure in die Haut eingeschleust, die eine Entzündungsreaktion hervorrufen. Durch diesen Prozess werden die Farbfragmente an die Hautoberfläche transportiert. Je nach Größe und Tiefe der Tätowierung, ist in diesem Fall mit einer Narbenbildung zu rechnen.

 

Cover-up-Tätowierung

Bei einem Cover-Up wird das alte Tattoo lediglich mit einer  größeren und dunkleren Tätowierung überdeckt. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, werden  im Vorfeld Lasertherapien wie z.B. der Picosekundenlaser oder der Nanosekundenlaser hinzugezogen um die alte Tätowierung zu verblassen oder gar ganz zu entfernen.

 

Funktioniert die Tattooentfernung zu 100%?

 

Leider kann man nicht genau definieren, ob die Tätowierung vollständig zu entfernen ist. Der gesamte Prozess hängt von verschiedenen Faktoren und Gegebenheiten  (z.B. Farbe, Tiefe, Alter der Tätowierung, Ernährungsverhalten bzgl. des Heilungsprozesses) ab. Oftmals kann man erst nach mehreren Behandlungen abschätzen in wie weit man das Tattoo entfernen kann. In einigen Fällen kann es dazu kommen, dass ein leichter Schatten der Farbpigmente unter der Haut zurückbleibt, da je nach Farbe und Tiefe des Tatto‘s nicht alle Farbfragmente entfernt werden können. Erfahrungsgemäß funktioniert die Tattooentfernung mittels Laser am besten bei schwarzer Farbe, die nicht mit grüner oder blauer Farbe produziert worden sind.

 

Dauerhafte Haarentfernung an den Achseln und Bikini

Auch wenn es bei Stars wie Paris Jackson oder „Girls“-Darstellerin Jemima Kirke momentan Trend ist – viele Frauen stehen nicht auf Behaarung an den Achseln oder an der Bikinizone. Zur heutigen modernen Zeit gehört es zu einem ästhetischen und gepflegten Erscheinungsbild dazu, die Haare unter den Achseln und in der Bikinizone zu entfernen. Die Haare zu entfernen ist in vielen Kulturkreisen verbreitet, im Orient hat es sogar religiöse Gründe. Nicht nur Frauen enthaaren sich in diesen Bereichen, sondern auch Männer gehen mit Stutzen oder Komplettentfernung der Haare diesem gepflegten Bild nach. Allerdings ist beim ständigen Rasieren, Stutzen oder Epilieren eine gereitzte Haut vorprogrammiert, gerade wenn man schwitzt. Um dies zu entgehen bietet sich die dauerhafte Haarentfernung mittels IPL an diesen sensiblen Arealen an, besonders wenn die Haare dunkel sind, da die Haarwurzel viel Melanin enthalten und sich somit bestens für die Behandlung eignen.

Es sollte beachtet werden, dass während der IPL-Behandlung/ Laser Behandlung die Haut vor der Sonne geschützt bzw. gemieden wird, da es sonst zu Komplikationen wie z.B. Verbrennungen oder Pigmentverschiebungen kommen kann. Somit ist es ratsam an sonnigen Tagen LSF 50+ aufzutragen und lichtschützende Kleidung zu tragen.

Ein wichtiges Thema bei der IPL-Haarentferung/ Laser Behandlung ist der Sonnenschutz. Auch an den Achseln sollte man darauf achten dass diese keine Sonnenbräune aufnehmen. Aufgrund dessen da die IPL-Lichtenergie/ Laser Behandlung auf das Melanin reagiert. Ist es umso wichtiger einen hohen Sunblocker bzw. Lichtschutzfaktor  zu verwenden, damit keine Nebenwirkungen wie Pigmentflecken auftreten können. Außerdem würde nicht ausreichende Lichtenergie in die Haarwurzeln eindringen.

 

Das ist bei einer dauerhaften Haarentfernung mit IPL/ Laser Behandlung an den Achseln und Bikini sonst noch zu beachten:

  • Die Achselhaare und Bikinihaare müssen für eine dauerhafte Haarentfernung mindestens 24 Stunden vorher entfernt wurden sein.
  • Keine alkoholhaltigen kosmetischen Produkte verwenden, wie zb. Deo oder Parfüm
  • Die ersten 24 Stunden auf die Sauna verzichten und kein Sport treiben

Dauerhafte Haarentfernung mit Laser und IPL

Dauerhafte Haarentfernung mit Laser und IPL

Nie wieder wachsen, rasieren, zupfen oder epilieren– ein Traum vieler Menschen

Ein glatter haarloser Körper wird von den meisten Menschen als ästhetisch schön empfunden. Deshalb sind seit Menschengedenken sowohl Frauen als auch Männer darum bemüht, störende Körperbehaarung zu entfernen. Beliebt sind hier die länger anhaltenden als auch die dauerhaften Haarentfernungsmethoden.

 

4 gute Gründe für die Haarentfernung bei Männern und Frauen

  • Ästhetik – viele Menschen finden einen haarlosen Körper ästhetisch
  • Hygiene – Haut ohne Haare lässt sich besser reinigen
  • Sport – Schweiß trocknet schneller, Verletzungen können besser behandelt werden
  • Mode – Immer mehr Männer tragen eng anliegende Kleidungsstücke. Brusthaare zeichnen sich hier besonders ab oder können sogar durch das Material sichtbar sein

 

 Beliebte Körperregionen zur Haarentfernung beim Mann sind:

  • Gesicht
  • Achseln
  • Oberarme
  • Brust
  • Bauch
  • Rücken
  • Schultern
  • Intimbereich
  • Achseln
  • Beine
  • Po

Beliebte Körperregion zur Haarentfernung bei der Frau sind:

  • Gesicht
  • Achseln
  • Intimbereich
  • Bikinizone
  • Po
  • Pofalte
  • Beine

Wir sind spezialisiert auf die dauerhafte Haarentfernung mit Laser und IPL sowie langanhaltende Haarentfernung mit Wachs und Zuckerpaste.
Unsere jahrelange Erfahrung und die sorgfältige Analyse Ihrer Haut und Problemzonen durch Fachpersonal ist Grundlage für ein optimales Ergebnis.

Die Haarentfernung mit Laser- und IPL-Technologie (Fotoepilation) sind mit Abstand die eleganteste Methode das Problem unerwünschter Haare langfristig zu lösen.

Haarentfernung durch IPL/Laser bietet besondere Vorteile gegenüber anderen Methoden:

 

  • Erfolgssicherheit
  • Hautschonung
  • Präzision
  • Schnelligkeit
  • Hoher Behandlungskomfort
  • Schmerzarme Behandlungen

 

Wie viele Behandlungen werden benötigt?

Die Haare wachsen in Zyklen und die Haarwurzeln reagieren lediglich in der Wachstumsphase (Anagenphase) empfindlich auf die Lichtimpulse.Um eine dauerhafte Haarentfernung zu erreichen, führen wir  mehrere Behandlungssitzungen im Abstand von 4 bis 6  Wochen bzw. 8-12 Wochen durch. Die durchschnittliche Anzahl der Behandlungssitzungen liegt je nach Person und behandeltem Areal zwischen 4 und 12 Behandlungen.

Welche Technik wird verwendet?

Wir verwenden zur Laserepilation mehrere Gerätesysteme von führenden Herstellern:

Die effektivsten Methoden der dauerhaften Haarentfernung sind derzeit die Behandlungen mit dem Diodenlaser und die IPL-Lichttherapie.

Bei diesen Arten der Behandlungen werden Lichtimpulse bzw ein Laser in die Haut gegeben, die den Haarschaft und die Haarwurzel nach und nach verkochen, bis sich die Haarsubstanz nicht mehr erholen und nicht mehr nachwachsen kann. Die Geräte werden nach den Hauttypen und nach der Pigmentation der Haare eingestellt um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Wir verwenden bei unseren Behandlungen der permanenten Haarentfernung folgende führende Hersteller:
IPL-Haarentfernung (= IPL-Epilation)
Wir verwenden hierzu das IPL-Gerät Photosilk von Deka

Laser-Haarentfernung (= Laserepilation)
Dermaskin

 

Dauerhafte Haarentfernung mit IPL und Diodenlaser am Po und in der Pofalte

Auch am Po und der Pofalte ist es möglich die lästigen Härchen mittels IPL oder Laser dauerhaft zu entfernen zu lassen.

Der Trend in Sachen makelloser Po  rückt  nun eher wieder in das Zentrum des Interesses, daher werden Haare am Po in der heutigen Zeit von vielen Menschen als lästig und unästhetisch empfunden. Zu diesem Bereich zählt selbstverständlich auch die Gesäßfalte (Pofalte). Vor allem Frauen, die in diesem Bereich über vermehrten Haarwuchs verfügen, schämen sich oft dafür.

Haarentfernung am Po gehören zur Normalität

Nicht nur ein wohlgeformter und straffer Po gehört der modernen Zeit an, sondern ist eine glatte und weiche Haut ebenso beliebt bei Frauen, als auch bei Männern. Allerdings ist Behaarung bei manchen Menschen stärker ausgeprägt als bei anderen – leider auch am Po. Bekannt ist, dass Männer in der Regel eine stärkere Körperbehaarung haben als Frauen und somit das männlich Geschlecht auch am Po mehr behaart ist. Die genetische Veranlagung, eine Hormonstörung, oder Nebenwirkungen einer Medikation können Gründe dafür sein. Wenn die Haare als zu stark empfunden werden, sollte dies vorher mit einem Arzt abklärt werden, bevor man einer dauerhafte Haarentfernung mit IPL oder Laser in Erwägung zieht. Sollte eine Hormonstörung vorliegen, bringt die dauerhafte Haarentfernung auch mit IPL oder Laser längerfristig gesehen nichts, sondern dämmt den Haarwuchs nur ein.

Dauerhafte IPL-Haarentfernung und Laser Haarentfernung am Po und in der Gesäßfalte

Die dauerhafte Haarentfernung mit IPl oder Laser kann an beiden oben genannten Bereichen problemlos durchgeführt werden, sofern die Haut nicht gebräunt ist und die Haarwurzel dunkel pigmentiert sind. Es sollte auch beachtet werden, dass die Haare vorher mindestens 6 Wochen nicht epiliert oder gewachst werden sollten. Vor und nach der Behandlung sollte unbedingt mit einem hohen Lichtschutzfaktor (bei Sonneneinstrahlung) gearbeitet werden, damit weitere Kontraindikationen vermieden werden können.

 

Dauerhafte Haarentfernung mit IPL & Diodenlaser

Nie wieder wachsen, rasieren, zupfen oder epilieren– ein Traum vieler Menschen

Ein glatter haarloser Körper wird von den meisten Menschen als ästhetisch schön empfunden. Deshalb sind seit Menschengedenken sowohl Frauen als auch Männer darum bemüht, störende Körperbehaarung zu entfernen. Beliebt sind hier die länger anhaltenden als auch die dauerhaften Haarentfernungsmethoden.

4 gute Gründe für die dauerhafte Haarentfernung bei Männern und Frauen

• Ästhetik – viele Menschen finden einen haarlosen Körper ästhetisch
• Hygiene – Haut ohne Haare lässt sich besser reinigen
• Sport – Schweiß trocknet schneller, Verletzungen können besser behandelt werden
• Mode – Immer mehr Männer tragen eng anliegende Kleidungsstücke. Brusthaare zeichnen sich hier besonders ab oder können sogar durch das Material sichtbar sein

Beliebte Körperregionen zur Haarentfernung beim Mann sind:
• Gesicht
• Achseln
• Oberarme
• Brust
• Bauch
• Rücken
• Schultern

Beliebte Körperregion zur Haarentfernung bei der Frau sind:
• Gesicht
• Achseln
• Intimbereich
• Po
• Beine

Wir sind spezialisiert auf die dauerhafte Haarentfernung mit Laser und IPL, Laser  sowie langanhaltende Haarentfernung mit Wachs und Zuckerpaste.
Unsere jahrelange Erfahrung und die sorgfältige Analyse Ihrer Haut und Problemzonen durch Fachpersonal ist Grundlage für ein optimales Ergebnis.
Die Haarentfernung mit Laser- und IPL-Technologie (Fotoepilation) ist mit Abstand die eleganteste Methode das Problem unerwünschter Haare langfristig zu lösen.

Dauerhafte Haarentfernung durch IPL & Diodenlaser bietet besondere Vorteile gegenüber anderen Methoden:

• Erfolgssicherheit
• Hautschonung
• Präzision
• Schnelligkeit
• Hoher Behandlungskomfort
• Schmerzarme Behandlungen

Wie viele Behandlungen werden benötigt?
Die Haare wachsen in Zyklen und die Haarwurzeln reagieren lediglich in der Wachstumsphase (Anagenphase) empfindlich auf die Lichtimpulse.Um eine dauerhafte Haarentfernung zu erreichen, führen wir mehrere Behandlungssitzungen im Abstand von 4 bis 8 Wochen durch. In manchen Lokalisationen kann der Abstand zwischen 2 Sitzungen bis zu 12 Wochen betragen. Die durchschnittliche Zahl der Behandlungssitzungen liegt je nach Person und behandeltem Areal zwischen 4 und 12 Behandlungen.
In den Folgejahren empfehlen wir die Durchführung von 1-2 Nachbehandlungen, um das Wachstum neuer Haare aus Stammzellen zu verhindern.

Welche Technik wird verwendet?
Die zur Zeit schonensten und effektivsten dauerhaften Haarentfernungsmethoden sind die Haarentfernung mit dem Diodenlaser und die IPL-Haarentfernung. Beide Haarentfernungsmethoden arbeiten mit Licht (Fotoepilation).
Die Lichtimpulse wirken gezielt auf den Haarschaft und die Haarwurzel. Das Wirkungsprinzip beruht auf der Aufnahmefähigkeit von Licht. Das Licht wird genau genommen von dem Pigment Melanin, das sich in dem Haar befindet, aufgenommen und in Wärme umgewandelt. Der Haarschaft wirkt dann als Leiter und leitet die Energie nach unten zum Haarfollikel, das somit verödet wird.
Damit die Haare nicht wieder wachsen werden die Lichtimpulse bei jedem Patienten exakt auf die Haare und den Hauttyp eingestellt.
Wir verwenden zur Laserepilation mehrere Gerätesysteme von führenden Herstellern:

IPL-Haarentfernung (= IPL-Epilation)

Bei der IPL-Epilation wird allein durch die Wirkung eines speziellen Lichtes die Haarwurzel dauerhaft und sanft entfernt. Wir verwenden hierzu das IPL-Gerät Photosilk von Deka

Laser-Haarentfernung (= Laserepilation)

Für dunkle Hauttypen und spezielle Fragestellungen, desweiteren für hartnäckige und tiefe Haarwurzeln ist der Diodenlaser eine seit über 10 Jahren bewährte Technik. In zahlreichen Veröffentlichungen ist die Wirkung dieser Lasertechnik wissenschaftlich belegt.

Kopfhautpigmentierung

Permanent Make Up bei Haarausfall, Glatzen, Alopizien

Mit einer Kopfhautpigmentierung bzw. einem Permanent Make Up kann man nicht nur die Gesichtszüge betonen und dekorativ verschönern, sondern viele angeborene oder erworbene Schönheitsfehler kaschieren (z.B. Alopezien, Glatzen, Narben, Pigment- oder Vitiligo-Flecken).

Haarausfall ist heutzutage ein weit verbreitetes Problem. Mehr als die Hälfte aller männlichen Bevölkerung leidet unter vorzeitigem Haarausfall (verstärkter Haarverlust noch vor dem 50. Lebensjahr). Abgesehen von verschiedenen spezifischen Krankheiten (Alopizie, Chemotherapie), ist der Haarausfall bei Männern und auch Frauen vor allem durch hormonelle, erbliche und emotionale Faktoren bedingt. Die meisten Männer nehmen Haarausfall als ernstes Problem wahr und leiden darunter. Das raubt ihnen eine Menge an Selbstwertgefühl und Wohlbefinden.
 
Leider gib es nur wenige Möglichkeiten, den Haarausfall effektiv zu behandeln. Die meisten äußerlich anzuwendenden Mittel (Salben, Seren, Pflanzenextrakte) sind nicht effektiv und eine Haartransplantation ist mit hohen Kosten und verschiedenen Nebenwirkungen verbunden. Außerdem führt diese nur selten zu dem vom Betroffenen gewünschten Ergebnis, vor allem bei vernarbtem Kopfhautgewebe (cicatricial alopecia) oder bei Unverträglichkeit (dann bleiben die transplantierten Haarbälge nicht haften).

Die modernste nicht operative Methode, den Haarausfall bzw. Glatzen zu kaschieren, ist die Trichopigmentation (dieses Wort kommt aus dem lateinischen: „tricho“ = Haar, „pigmentation“ = Farbe geben, färben, also „Haarfarbe geben“ bzw. „die Kopfhaut pigmentieren“). Die Kopfhautpigmentierung mit Permanent Make Up  ist eine der effektivsten Methoden der optischen Haarverdichtung. Neben den Möglichkeiten der optischen Haarverdichtung ist es auch eine Behandlungsmethode bei Unfall- oder Operationsnarben im Haarbereich.

Es handelt sich um eine sehr anspruchsvolle Pigmentiertechnik, mit der man eine sehr natürliche optische Haar-Simulation auf der Kopfhaut erreichen kann. Gekonnt durchgeführt, kann diese Technik eine wunderbare und erschwingliche Alternative zu anderen Behandlungsmethoden bei dauerhaftem Haarausfall bieten. Der weitere Vorteil dieser Permanent Make Up Pigmentiermethode ist die Möglichkeit, auch vernarbtes Gewebe zu pigmenteiren. Dabei wird nicht nur der visuelle Effekt vom vorhandenen Haaren erreicht, sondern die Narben können farblich an die übrige Kopfhaut angepasst werden.

Die Kopfhautpigmentierung verdichtet, ersetzt, verdeckt und rekonstruiert. Sie ist komfortabel, erschwinglich und führt schnell zum gewünschten Endergebnis. Bereits nach 1-2 Monaten ist das Ergebnis zu sehen und Sie fühlen sich sicherer und wohler. Und das ohne Schmerzen, Blutungen, Heilungszeit oder Unverträglichkeit. 
Im Laufe der Zeit verblasst die Pigmentierung . Das Permanent Make Up kann dann man wieder auffrischen oder – falls das eigene Haar wieder wächst oder die Haarsimulation aus anderen Gründen nicht mehr gewünscht ist – einfach vollständig verblassen lassen.

Permanent Make Up Pflege

Hilfreiche Tipps zur Pflege nach einer Permanent Make Up Behandlung für Augenbrauen, Lidstrich und Lippenkontur.

Da das Permanent Make up in den ersten Tagen noch sehr farbintensiv ist, wirkt es meist noch etwas unnatürlich.  In der ersten Woche nach der Behandlung werden die Farbpigmente in der Regel ca. 30 – 60% heller. Nach einiger Zeit lösen sich aber die überschüssigen Farbpigmente (Farbschorf), wenn die Haut mit dem Heilungsprozess beginnt.

Da die Behandlung unter strengster Hygienevorschrift durchgeführt wird, kann sich das behandelte Areal nur bei schlechter Nachsorge entzünden. Somit sollte beachtet werden, dass es sich bei der pigmentierten Stelle um eine offene Wunde handelt und für Infektionen sehr anfällig ist. Deswegen wird bei einem frisch gestochenen Permanent Make-up empfohlen, keinen Abdeckstift, Lippenstift o.ä. zu benutzen oder damit abzudecken. Wenn sich die Kruste abgelöst hat und die Wunde verheilt ist, können Sie wieder ihren Gewohnheiten nachgehen.

Zur Nachsorge ist außerdem zu beachten, dass die Kruste mit einer entsprechenden Pflege weich zu halten ist. Die Pflegemittel werden dann von unserem Pigmentierer genannt. Zur häuslichen Nachsorge werden frische Wattestäbchen zum Applizieren der Pflege geraten, da es durch das Auftragen mit den Fingern ebenfalls zu Infektionen kommen kann. Beim Duschen und Baden ist dringend zu beachten, das pigmentierte Areal nicht mit Seife, Duschgel oder Shampoo abzuwaschen.                                                                                    Zudem sollten Sie mindestens eine Woche auf Solarium, Saunabesuche, Schwimmen im Hallenbad, Sport oder andere starke Sonnenbestrahlung verzichten.

Vor der Behandlung ist unbedingt darauf zu achten, dass kein Kaffee, andere koffeinhaltige Getränke oder Alkohol eingenommen wurden. Am Tag der Behandlung dürfen keine Schmerzmittel oder andere blutverdünnenden Medikamente (ASS, Marcoumar etc.) eingenommen werden. Falls sie sich für ein Lippen Permanent Make-up entschieden haben, können sie zur Vorsorge prophylaktisch Tabletten gegen Infektionen von Herpesviren einnehmen.

Eine Permanent Make-up Behandlung ist bei folgenden aufgeführten Punkten nicht möglich:

  • Schwangerschaft
  • Akute Herpes-Infektion
  • Hautkrebs
  • Herzleiden
  • Infektiöse/ entzündliche Hautkrankheiten
  • Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten (ASS, Marcoumar etc.)
  • Allergien gegen Lokalanästhetika
  • Hepatitis
  • HIV
  • Strahlen- oder Chemotherapie